31.7.2006 Segeln (C. Nägelin)

Segeln am 31. 7. 06
Christine Nägelin

Das Boot ist innen und aussen gereinigt.
Die Abdeckplache ist schwierig zu montieren, damit sich am Heck keine
Dellen mit Wasseransammlungen bilden können.Habe versuchsweise die Dirk
verkürzt, damit der Baum höher ist und das Wasser abläuft. Hat sich dies
bewährt oder anderer Vorschlag.
Meine Hauptprobleme lagen jedoch beim Motor. Die Bilge läuft, selbst
wenn der Motor nicht läuft, voll Wasser. Habe mehrmals ca 3Liter mit
Schwamm aufgesaugt und in Spezialkontainer entsorgt, da viel Öl dabei
ist. Habe nicht herausgefunden, wo das Wasser herkommt. Stopfbuchse?
Schmutzschwamm befindet sich in einem Plastiksack im Heck.
Zudem dringt Wasser ins ÖL. Der Ölstab ist über dem Maximun. Die
Viskosität des Öls ist zu dünn, verwässert.Wenn der Motor kalt ist
siehst du wässriges über dem Öl des Ölstabes. Ich habe grosse Bedenken
bei Wasser im Öl. Bin nur kurz für Manöver niedertourig
gefahren.Befürchte, dass der Motor sonst ganz ausfallen könnte. Sollte
die Zylinderkopfdichtung ausgewechselt werden?
Zudem hat der Anlasser einmal versagt. Die Batterie ist auf 12 Volt.
Magnetschalter ist vermutlich hängen geblieben. Schlag auf den Anlasser
hat die Panne behoben. Anlasserkurbel befindet sich im Motorenraum.
Vermutlich eine Alterserscheinung, falls der Anlasser noch nie
ausgewechselt wurde.
Öl für die Welle war komplet leer. Habe ganz aufgefüllt.
Diesel ist genügend vorhanden. Die Anzeige ist auf voll. Geht sie
richtig? Der Reservetank ist aufgefüllt.
Petroleumlampe ist undicht. Befindet sich aufrecht in Plastiksack in der
Bachskiste Bb, damit das Petrol nicht ausläuft.
Getränkereserve sind Stb, Bootsmitte.
Das Unterliek der Genua liegt auf der Reling auf. Wie könnte dies
behoben werden? und schärrt am Babystag beim shiften. Wird dieser
gebraucht?
Den Frischwasserkanister habe ich versehentlich in den Kasten gesperrt,
statt ins Lavabo.
Hast du Zeit die Relingsstangen anzuziehen, 10er Schlüssel.

Genug geklagt, geputzt und repariert. Doch die meiste Zeit haben wir uns
über den super Wind gefreut. Am Samstag sind wir 9 Stunden mit Bft 6
gesegelt. Die Amazonas läuft super, macht Riesenspass.
Freue mich euch anderen Mitsegler kennenzulernen und Erfahrungen
auszutauschen. Lerne stets etwas dazu.
Ich hoffe, du kommst trotzdem bald zum Segeln.
Wünsche dir guten Wind und keine Motorenprobleme.


Christine und Urs
Tel 061/ 321 97 75
Natel 079/ 261 87 72 Urs meine natelnummer ist ab 12.09.2006 wieder
aktiviert.

Kontakt

Interessiert?

Res Bollmann
Freiestrasse 2
3604 Thun

bollmann@resbollmann.ch
Copyright Res Bollmann
Source: http://www.resbollmann.ch/de/AMAZONAS/Erfahrungsberichte_Maengel_und_Schaeden/3172006_Segeln_C_Naegelin.htm